Hochtemperatur-Schmierung

Minimale Verdampfung trotz höchster Temperaturen

  • bitte wählen Sie links in der Navigation entsprechend Ihrer Anwendung

    Die Situation:
    Bei jedem Schmierstoff nimmt die Viskosität mit zunehmender Temperatur ab. Schon bei 100°C haben einfache Schmierstoffe eine Viskosität von 5 mm²/s oder weniger. Ungeeignete Basisöle verdampfen bei dieser Temperatur sehr schnell, verfestigen sich und vercracken bis zur Bildung von harten lackartigen Rückständen, die dann auch noch extrem verschleißfördernd sind. Ein Schmierfilm kann sich hier nicht mehr bilden.

    Die Praxis:
    Fast alle Betreiber von Anlagen im gehobenen Temperaturbereich haben diese Erfahrung schon einmal machen müssen. Ursache sind hauptsächlich falsche Beratung oder Unkenntnis.

    Die Lösung:
    Hier werden spezielle Hochtemperaturschmierstoffe benötigt. Hochtemperaturschmierstoffe zeichnen sich durch geringe Verdampfungsraten, gute Temperaturstabilität und geringe Verkokung aus. Bei der Auswahl ist nicht allein die angegebene maximale Einsatztemperatur ausschlaggebend. Die Geometrie der Schmierstelle, Umwelteinflüsse, Verdampfungsverhalten und die Nachschmierintervalle sind entscheidend.

    • Schmierstoffe für Hochtemperaturanforderungen
    • Schmierstoffe speziell für Anlagen und Maschinen im Hochtemperaturbereich
    • Spezielle Hochtemperaturschmierstoffe UND richtige Beratung